Konzept & Choreografie Philippe Saire
Choreografie In Zusammenarbeit mit den Tänzer*innen Gyula Cserepes, Pierre Piton,Denis Robert, David Zagari
Produktionsassistenz Chady Abu-Nijmeh
Lichtdesign Philippe Saire, Vincent Scalbert
Sounddesign Stephane Vecchione
Kostüme und Requisiten Julie Chapallaz, Nadia Cuenoud
Maske Nathalie Monod
Technische Leitung Vincent Scalbert
Soundmanagement Basile Weber

„Actéon“ stellt das Schicksal des antiken Helden Aktaion in den Mittelpunkt, der von Artemis in einen Hirsch verwandelt wird und dann von seinen eigenen Hunden zerfleischt wird. Choreograf Philippe Saire konzentriert sich hier auf die Bewegungsaspekte des Mythos und begibt sich in einer kontroversen und gleichzeitig faszinierenden Art auf die Suche nach unserem Verhältnis zu Wildheit – und zur Utopie der Natur.

Staatstheater Wiesbaden
16.03.2019
19.30
Kleines Haus

Tickets

© graphic design & photography matiere grise | Philippe Weissbrodt