Microworlds

Choreografie von Jazmína Piktorová & Sabina Bočková

Unsere Erde ist voll von Welten in Welten. Jede dieser Mikrowelten führt ihr eigenes, einzigartiges Leben. Durch Mikrobewegungen, Körperlandschaften und kleine Objekte konzentriert sich die Performance auf winzige Dinge, die oft übersehen werden. Vor dem Hintergrund einer hektischen und unüberschaubaren Welt werden die Zuschauer dazu eingeladen, die kleinen und verletzlichen Dinge des Alltags wieder zu schätzen. Diese spielerische und poetische Performance erforscht die Zerbrechlichkeit unserer Existenz und bezaubert Erwachsene und junge Zuschauer gleichermaßen.

Fotos

Trailer

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Credits

Konzept Jazmína Piktorová
Choreographie und Performance Jazmína Piktorová, Sabina Bočková
Sounddesign Václav Kalivoda
Dramaturgie Mária Danadová
Visuelle Zusammenarbeit Simona Gottierová
Lichtgestaltung Jiří Šmirk
Beratung bei den Zaubertricks Aleš Hrdlička
Recherche Monika Kováčová, Alessandro Lumare und Simona Lobefaro – Segni mossi
Produktion Wanda Kaprálová & ZDRUHESTRANY
Koproduktion Studio ALTA, Theater DRAK, Theater PIKI
Unterstützt von Centrum für choreographische Entwicklung SE.S.TA, REZI.DANCE Komařice,
Studio TEP39, Punctum, Slowakisches Institut in Prag, SNG Schaubmarov mlyn, CNK Záhrada Banská Bystrica
Mit finanzieller Unterstützung des Kulturministeriums der Tschechischen Republik, des Prager Stadtrats, der Stadt Brünn und des Slowakischen Arts Council

Biografie

Die in Prag lebende Choreografin und Performerin Jazmína Piktorová wurde in der Slowakei geboren. Sie absolvierte die Abteilung für physisches Theater unter der Leitung des Choreografen und Philosophen Pierre Nadaud und des Zirkuskünstlers und Clowns Daniel Gulko. Sie kreiert ihre eigenen Arbeiten als Teil des Kollektivs ZDRUHESTRANY, das sie zusammen mit Viktor Černický und Tomáš Janypka gegründet hat. Sie interessiert sich für die Überschneidung von Bewegungserziehung und Kreation für ein junges Publikum und forscht langfristig zu Themen, die sowohl sie als auch das Publikum herausfordern. Ihr letztes Stück Microworlds wurde mit dem 2023 Czech Dance Platform Award und dem Publikumspreis ausgezeichnet und für den Thalia Award nominiert. Als Dozentin des kunstpädagogischen Projekts Dance for Schools, das von Tanec Praha produziert wird, bringt sie Bewegung und Kreativität in die Schulen.

Sabina Bočková ist eine in Prag lebende Choreografin und Tänzerin. Nach ihrer Ausbildung in Ballett und Modern Dance und drei Jahren Erfahrung in Tanzkompanien entschied sie sich, als freischaffende Künstlerin zu arbeiten. Seit 2019 kreiert sie ihre eigene Arbeit zusammen mit Johana Pocková im POCKETART Kollektiv. Ihre Arbeiten The Lion’s Den und Treatment of Remembering waren Teil von Aerowaves Twenty20 und Twenty21, sowie der Czech Dance Platform. The Lion’s Den nahm an Shape It, einem Projekt für junges Publikum, teil. Ihr neuestes Projekt Fairy Tales ist Teil der Big Pulse Dance Alliance, die Künstler auf eine größere Ebene hebt. Neben ihrer eigenen Arbeit arbeitet sie seit langem mit den unabhängigen Gruppen Tantehorse, tYhle, Cirk La Putyka und anderen zusammen. Fasziniert von der einfachen Körpersprache, verwandelt sie Bewegungen durch choreografische Strukturen, während sie sich gleichzeitig mit Themen und Fragestellungen auseinandersetzt, die soziale und kulturelle Fragen aufgreifen.

Aktuell gibt es für dieses Programm keine bevorstehenden Termine.

Unser Repertoire

Stücke aus den vergangenen Spielzeiten finden Sie hier.

Mehr dazu